Was sonst noch alles geschah….
  Portrait neu
Diesmal habe ich mir wirklich lange Zeit gelassen, was nicht heißen soll, dass es nichts zu erzählen gegeben hätte. Ganz im Gegenteil! Nur irgendwie rannte die Zeit und plötzlich war auch wieder Winter. Trotzdem möchte ich ein paar Dinge nicht unerwähnt lassen.
Zu Businessmeetssports nur soviel, wir haben Sportlerzuwächse zu verzeichnen. Mit Carolin Hennecke betreuen wir eine weitere junge Biathletin, die zudem aus meiner alten Heimat Willingen stammt. Und seit kurzem beschäftigen wir uns auch mit Triathlon, nachdem Stefan Schmid uns sein Vertrauen schenkte. Ihn zu begleiten, auf dem Weg zum größten Triathlon Event, dem Ironman auf Hawaii, bringt wieder viel Neues und Interessantes.



Die Tour der Hoffnung 2008 führte uns nach Hamburg und das hatte auch seinen Grund. Die erste Tour, damals noch Tour Peiper führte 1983 auch nach Hamburg, und das war vor 25 Jahren! Wir fuhren also unsere Jubiläumstour nach Hamburg.
Wie bereits angekündigt, konnte ich mit Johann Lafer, Sven Fischer und Katrin Apel 3 prominente Freunde überzeugen, bei uns mitzumachen. Und es hat sie alle gepackt! Überzeugt von der guten Sache, der sich unsere Tour widmet, werden sie wohl auch im nächsten Jahr wieder dabei sein. Und weitere Mitstreiter kündigen sich schon an, soviel soll gesagt sein :-) !

Unser Start in Marburg

Gut begleitetWir starteten wieder mit dem Prolog in Gießen, am nächsten Tag vor dem Kliniku m in Marburg mit Endziel Melsungen. Der dritte Tag führte von Nörten Hardenberg nach Hildesheim. Die letzte Etappe startete in Winsen an der Luhe und führte nach Hamburg.
Viele schöne Erinnerungen bleiben haften, die Stimmung war grandios, da konnten auch 2 fürchterliche Regengüsse nichts ausrichten.
Das Wichtigste: Wir haben erneut einen Spendenrekord aufgestellt, 1.180.000 Euro werden dazu beitragen, den krebs- und leukämiekranken Kindern eine Hoffnung auf Heilung zu geben und ihre Zeit mit der Krankheit so erträglich, wie möglich zu machen!
Diese Tour stellte auch für mich in diesem Jahr ein besonderes Highlight dar!

Im September nahm ich mit anderen Ehemaligen an den Sven-Fischer- Classics teil. Wir mussten auf die Skiroller, was für mich nun wirklich nicht mehr so alltäglich ist. Aber ich konnte diese „Herausforderung“ gut meistern und es hat riesig Spaß gemacht.

Eine besondere Ehre wurde uns erst kürzlich zuteil. Wir wurden als „Tour der Hoffnung“ von Bundespräsident Horst Köhler empfangen! Als Schirmherrin durfte ich die Reise nach Berlin mit antreten und darüber bin ich sehr froh. Es war eine bemerkenswerte Begegnung!


Eine tolle Begegnung mit Bundespräsident Köhler
Nun ist es also wieder Winter, unsere Sportler begeistern Tausende vor dem Fernseher und demnächst in den Stadien „Auf Schalke“, in Oberhof, Ruhpolding, Antholz…

Ich wünsche Euch allen für das Neue Jahr viel Gesundheit und Zufriedenheit!

Eure Petra