Die Zeit eilt……und wehe dem, der vergisst, sie auch zu nutzen!
  Petra BehleWas für eine Saison liegt hinter uns, Andrea gewinnt 3 Goldmedaillen bei der Weltmeisterschaft und Kathrin feiert ihre ersten Weltcupsiege!
Wir haben unserer erste „gemeinsame“ Saison hinter uns und ich muss sagen, es hat sehr viel Spaß gemacht! Jetzt kann ich auch die vielen Biathlon Fans vor den Fernsehern besser verstehen, denn jedes Mal, wenn die beiden am Schiessstand sind, tobe ich auf dem Sofa rum, als ob ich über Sieg und Niederlage mitentscheiden könnte!
Natürlich war ich auch als Biathlon Expertin „voll dabei“, aber durch die Zusammenarbeit mit Andrea und Kathrin entsteht doch eine engere Bande.




Kathrin Hitzer und Andrea Henkel

Ich selbst durfte in diesem Winter auch ein paar Tage für einen der großen Biathlon Sponsoren arbeiten, Experten Talk und Sportler Interviews gemeinsam mit Christian Schenk, dem ehemaligen Zehnkämpfer. Wieder eine neue Erfahrung, die Spaß gemacht hat. Mein Auftritt beim Starbiathlon bescherte mir die Möglichkeit, die Promis mal näher kennenzulernen. Von Johann Lafer habe ich Euch ja schon berichtet, er hat sich wieder grandios geschlagen! Und unsere Freundschaft hat mir geholfen, ihn für die diesjährige „Tour der Hoffnung“ gewinnen zu können. Der Schauspieler Jürgen Vogel ist ein super Typ! Ich war total beeindruckt von seiner sehr angenehmen Art. Nicht alle Stars haben den Bodenkontakt verloren.
Und ganz nebenbei, Singen gehört nun wirklich nicht zu meinen Stärken!

Mathias Jürgen Vogel und Petra

Nachdem die Wintersaison abgeschlossen war, haben wir ein paar Tage auf Korsika verbracht. Radeln und Golfen mit ganz lieben Freunden- das Leben ist so schön!

Inzwischen drehen sich die Räder längst wieder, das ist auch gut so. Es gilt nicht nur neue Partner für unsere Sportler zu finden, sondern die bestehenden Partnerschaften auch „mit Leben zu füllen“. Dazu zählen diverse Sponsorentermine ebenso, wie Fotoshootings. Bei all der Terminfülle der Sportler - manchmal würde ich mich auch mal für einen Tag vor die Kamera stellen. Die Ergebnisse werdet Ihr ja bald wieder sehen – natürlich nicht von mir.

Die einen starten also in eine lange Trainingsphase, die anderen stecken voll im Turnierprogramm. Betty Hauert hat schon einige Reisen hinter sich und wie es im Sport eben ist, noch läuft nicht alles nach Plan. Nach den großen Erfolgen im vergangenen Jahr liegt die Messlatte hoch und wir hoffen sehr, dass der Knoten wieder platzt. Diese Woche steht die Titelverteidigung in der Schweiz auf dem Programm, nächste Woche das einzige Turnier der Damen auf deutschem Boden. Viel Glück Betty!

Klaus Peter Thaler Kapitän der Tour der Hoffnung

Die „Tour der Hoffnung 2008“ wird uns nach Hamburg führen und mit Katrin Apel und Sven Fischer konnten wir wieder „Mitstreiter“ gewinnen. Da ich über viele Aktionen, die schon im Vorfeld laufen, ganz gut informiert bin, bin ich auch ziemlich sicher, dass es eine erfolgreiche Tour wird. Jedenfalls fiebern alle schon wieder dem Termin im August entgegen.
Mathias plant, das 24 Stunden Radrennen auf dem Nürburg Ring wieder mitzufahren. Die Tour der Hoffnung wird dort von einigen Teams repräsentiert. Ob ich meine Glieder bis dahin so fit bekomme, mal sehen.

So, das soll es mal wieder gewesen sein. Vielleicht kann ich Euch bald neue Sportlerzuwächse verkünden- wir arbeiten daran!

Liebe Grüße!
Petra